Rehabilitationsklinik Saulgau
Fachklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie (BGSW)
 
 
 
 

KONTINUITÄT UND ERFAHRUNG

Geschäftsführer der Waldburg-Zeil Kliniken feierte 30jähriges Betriebsjubiläum

Isny-Neutrauchburg - Ellio Schneider, Geschäftsführer der Waldburg-Zeil Kliniken, feierte am 15. Oktober sein 30jähriges Betriebsjubiläum bei den Waldburg-Zeil Kliniken. Schneider ist damit einer der dienstältesten Geschäftsführer der deutschen Klinikbranche. Diese Kontinuität und die immense Erfahrung hob auch Erich, Fürst von Waldburg-Zeil, hervor, der als Gesellschafter der Waldburg-Zeil Kliniken es sich nicht hatte nehmen lassen, persönlich die Laudatio zu halten.  
Der gebürtige Würzburger Schneider zog 1990 von Franken ins Allgäu und begann als Assistent der Geschäftsführung in der damaligen Waldburg-Zeil`schen Fürstlichen Kurverwaltung in Neutrauchburg. Hier brachte er seine Erfahrung aus dem Studium der Betriebswirtschaft und seiner Tätigkeit für die Volkswagen Leasing ein.  
  
Digitalisierung und Bautätigkeiten bestimmten von Anfang an sein Handeln. Schnell übernahm Ellio Schneider Verantwortung für Teilgesellschaften des rasch wachsenden Klinikbetriebs wie die seinerzeit in der DATOP GmbH ausgegliederte IT oder die Bau- und Entwicklungsgesellschaft. Seit 1998 ist er Geschäftsführer der Waldburg-Zeil Kliniken.   
  
 

Die Bedeutung der Rehabilitation deutlich machen

 
Seit mehr als zwanzig Jahren vertritt Schneider den Klinikverbund in zahlreichen politischen Verbänden, zum Beispiel in der Baden-Württembergischen Krankenhausgesellschaft, später in der DEGEMED und heute im Bundesverband Deutscher Privatkliniken e.V. (BdPK) in Berlin. Stets war und ist es sein Anliegen gewesen, die Bedeutung der Rehabilitation für die Gesellschaft in das richtige Licht zu rücken: „Reha macht stark. Doch sie wird durch falsche Anreize und Rahmenbedingungen geschwächt. Die Politik muss die Reha umfassender stärken. Wir fordern einen einfachen Zugang zur Reha, freie Klinikwahl ohne Mehrkosten, eine gerechte Vergütung und einen Qualitäts-Wettbewerb statt Preiskampf“, betonte Ellio Schneider zu vielen Gelegenheiten.   
  
 

Reha vor Pflege

 
Denn Menschen in schwierigen gesundheitlichen Lagen erhalten durch einen Klinikaufenthalt Impulse, um ihren Lebensstil nachhaltig zu verändern. Eine erfolgreiche Reha kann eine drohende Pflegebedürftigkeit abwenden. Viele, die vor der Erwerbsunfähigkeit standen, steigen dank Reha wieder ins Arbeitsleben ein. Die positive Wirkung von Reha-Maßnahmen für die betroffenen Menschen, die Wirtschaft, den Arbeitsmarkt und die Solidargemeinschaft ist belegt. Und mit Blick auf den demografischen Wandel gewinnt die Reha immer weiter an Bedeutung.  
  
 

Trägerübergreifende Kooperationen fördern

 
Als Geschäftsführer passte Schneider die Ausrichtung der Waldburg-Zeil Kliniken immer wieder an die sich verändernde gesundheitspolitische Landschaft an. Seit mehr als sechzig Jahren stehen die Waldburg-Zeil Kliniken dadurch als erfolgreicher, unabhängiger, privater Klinikverbund für eine flächendeckende Gesundheitsversorgung der Menschen in der Region. Schneiders Credo ist es dabei, über den „Gartenzaun hinweg“ trägerübergreifend für die Menschen in Bayern, im Allgäu und Oberschwaben oder in Sachsen-Anhalt Gesundheitsversorgung anzubieten. Kommunal und privat müssen dabei eng zusammenarbeiten, um unnötige Doppelstrukturen zu vermeiden, gemeinsam statt gegeneinander dem Fachkräftemangel in Pflege oder bei Ärzten zu begegnen und den ländlichen Raum langfristig attraktiv für Fachkräfte zu gestalten.  
  
 

Digitalisierung als Zukunftsaufgabe

 
Als Mitglied des Vorstandes im BDPK, aber auch in der DIHK oder der Allgäu-GmbH, war und ist Schneider besonders während der Coronapandemie gefordert, auf die Bedürfnisse der kleineren Kliniken und der Rehabranche in Berlin und anderswo aufmerksam zu machen. Er gilt als einer der Vordenker der Kampagne „Reha machts besser“.  
Für die Zukunft sieht Schneider die Durchsetzung der Digitalisierung in der Rehabranche als eine wesentliche Aufgabe. Das gerade verabschiedete Gesetz zur Förderung der Telematikinfrastruktur bietet dafür einen ersten Rahmen. Auch hier kommt es darauf an, für die Reha sowohl passende politische Rahmenbedingungen zu schaffen, als auch Betriebe und Menschen in diese veränderte Arbeitswelt zu begleiten, um so die Waldburg-Zeil Kliniken auch in ihrem siebten Jahrzehnt weiter erfolgreich am Markt bestehen zulassen.   
  
 
Pressemeldung vom 15.10.2020. 
Veröffentlicht am: 17.10.2020  /  News-Bereich: Die Presse über uns
Artikel versenden
Artikel drucken